Sie sehen hier eine Liste aller Archipel Artikel der Ausgabe 260 (06/2017).

AKTUELLE WIDERSTÄNDE: Aufruf zur Unterstützung der ZAD

AKTUELLE WIDERSTÄNDE: Aufruf zur Unterstützung der ZAD

Schon seit einigen Jahren verfolgen wir als Mitglieder der europäischen Kooperativen Longo maï, was in Notre-Dame-des-Landes in der Bretagne, einige Kilometer von Nantes entfernt, passiert. Wir freuen uns über die dortige Widerstandsbewegung – sie gibt uns Hoffnung.Die 1'650 Hektar Knicklandschaft («Bocage»), die die ZAD ausmachen, bilden ein Gebiet in Europa, wo der Widerstand gegen die techno-industrielle Eskalation und gleichzeitig eine immense Lust am gesellschaftlichen Experimentieren mit grosser Kraft und Klarheit zum Ausdruck kommen.In dem Text «Die Krise, ein Angriff» hat Longo maï 1973 festgestellt, dass die Zukunft für die Jugend ernüchternd aussieht, und wir schlugen damals vor, entvölkerte ländliche Gebiete wiederzubesiedeln, um dort neue Lebensformen auszuprobieren und die materielle Basis für eine Autonomie zu schaffen. Wir schufen im Laufe der Jahre zehn selbstverwaltete Kooperativen in fünf Ländern Europas; Longo maï ist eine Bewegung, die sich zur aktiven Solidarität und zur Veränderung der Gesellschaft bekennt.Ein Archipel des Widerstands Original Author:  Die Bewegung der europäischen Kooperativen Longo maï, Limans, April 2017

weiterlesen

GESTERN - HEUTE - MORGEN: Der Schmale Grat der Hoffnung

GESTERN - HEUTE - MORGEN: Der Schmale Grat der Hoffnung

Anfang April 2017 trafen wir Jean Ziegler in Wien und sprachen mit ihm über sein soeben erschienenes Buch, über aktuelle politische Fragen sowie über wichtige Etappen seines politischen und persönlichen Werdegangs. 2. Teil*Die Menschenrechte Archipel: Herr Ziegler, vor knapp einem Vierteljahrhundert wurde hier in Wien die zweite Menschenrechtskonferenz seit 1948 abgehalten, organisiert von Boutros Boutros-Ghali. Die Konferenz endete mit der Verabschiedung der «Erklärung von Wien». Welche Erwartungen waren mit dieser Erklärung verbunden und konnten die damaligen Zielsetzungen umgesetzt werden? Original Author:  Das Interview führte Dieter Alexander Behr, EBF Österreich

weiterlesen

SCHWEIZ / MIGRATION: Die ganze Welt in einer Stadt

SCHWEIZ / MIGRATION: Die ganze Welt in einer Stadt

25 Prozent der Bevölkerung in der Schweiz haben keine Bürgerrechte; das Demokratiedefizit verlangt nach neuen politischen Formen. Folgende Prinzipien könnten dafür wegweisend sein: Die Feststellung, dass die Demokratie demokratisiert werden muss, das «Recht auf Rechte» erstritten werden und das (migrantische) Recht auf Stadt konkret erprobt werden muss. Das Konzept der «Urban Citizenship» lebt von diesen Prinzipien. Es knüpft das Recht auf Rechte und den Zugang zu Ressourcen an den Lebensmittelpunkt der Stadtbewohner_innen, nicht an deren Staatsbürgerschaft. Das Projekt «Die ganze Welt in Zürich – konkrete Interventionen in die Schweizer Migrationspolitik» an der Shedhalle Zürich zielte darauf ab, mit den Mitteln der Kunst konkrete Vorschläge einer Stadt-bürger_innenschaft (Urban Citzenship) für Zürich auszuloten. Zürich soll zum «sicheren Hafen» werden: für alle, die in dieser Stadt leben, und für alle, die noch dorthin kommen. Das Recht auf Rechte Original Author:  Katharina Morawek Kuratorin der Shedhalle in Zürich

weiterlesen

AGROCHEMIE: Bei den Feldbefreier_innen in Frankreich

AGROCHEMIE: Bei den Feldbefreier_innen in Frankreich

Es gibt keine Gentechnik mehr in der Landwirtschaft! Weit gefehlt. An dem internationalen Treffen «Widerstand gegen gentechnisch manipulierte Pflanzen (GMO1)», auf Französisch kurz «RIR OGM», in Lorient, vom 28. bis 30. April, stellten die 150 Anwesenden aus 30 Ländern und vier Kontinenten das Gegenteil fest.

weiterlesen

BUCHVORSTELLUNG: Ein Krokodil für Zagreb

BUCHVORSTELLUNG: Ein Krokodil für Zagreb

Winzig klein noch, reist unterm Hemd Ado von Achenbach von Berlin über Prag ins Königreich Jugoslawien. Auf der Flucht aus dem faschistischen Deutschland. Hier begegnet Ado Seka Majstorovi, geboren in Sarajevo und nun Journalistin in Zagreb.Diese Begegnung ist der Ausgangspunkt für die Geschichte der Familie Achenbach, quer durch das vorige Jahrhundert, verschiedene Länder und gesellschaftliche Systeme, bis hin zum Heute. Die poetische Erzählung ergreift, führt nochmals durch das Jahrhundert voller Aufbrüche und Hoffnungen, voller Grausamkeit und Tod. Und bringt Menschen nahe, die man persönlich nicht kannte, aber die nun irgendwie zu einem gehören.Mit Seka fährt man auf den bosnischen Friedhof, spürt den Schmerz, den die Mutter ihrer jüngsten Tochter zufügt, die die Diphtherie überlebt hat, während die ältere, kräftigere Jelena nun hier begraben liegt. Original Author:  Herma Ebinger

weiterlesen

letzte KommentareRSS

Avatarbild von Jochen Jochen hat den Artikel BUCHVORSTELLUNG: Eine kritische Analyse kommentiert.
Avatarbild von Gast Ein Gast hat den Artikel BUCHVORSTELLUNG: Eine kritische Analyse kommentiert.
Avatarbild von Christine de Bailly Christine de Bailly hat den Artikel SYRIEN: Überlebenswichtige Gärten kommentiert.

letzte AktivitätenRSS

Avatarbild von ute ute hat den Artikel UKRAINE: Das Bergmassiv Svydovets retten! editiert.
Avatarbild von ute ute hat den Artikel MIGRATION: Jagdszenen in Ungarn editiert.
Avatarbild von ute ute hat den Artikel ÖSTERREICH: Rückkehr eines Phänomens editiert.

Newsletter abonnieren

Adressen

Globale E-Mail Adresse:

France:
Hameau de St-Hippolyte
F-04300 Limans
Tel.: +33-492-73 05 98
Schweiz/Suisse:
St. Johanns-Vorstadt 13
Postfach 1848
CH-4001 Basel
Tel.: +41-61-262 01 11
PC/CCP 40-8523-5

Österreich:

Lobnik 16
A-9135 Bad Eisenkappel/
Železna Kapla

Mühle Nikitsch
Berggasse/ Travnik 26
7302 Nikitsch/ Filež
Tel: +43-650-34 38 378


Deutschland:

Hof Ulenkrug
Stubbendorf 68
17159 Dargun
Tel.: +49-399 59-20 329
Fax: +49-399 59-20 399

Ukraina | Україна:

vul. Borkanyuka 97
90440 Nizhne Selishche
Khust, Zakarpatia
Fax: +380-31 42-512 20

Romania:

Joachim Cotaru
RO-557168 Hosman
Tel. +40-740-959 389
Fax +40-269-700 700
 

Home - Themen - Archipel - Über das forumcivique - Shop - Mitmachen - Spenden

Europäisches BürgerInnen Forum - Forum Civique Européen - European Civic Forum - Foro Cívico Europeo